Samichlausturnier 2018

ein Turnier um erste Wettkampferfahrung zu sammeln.

Am vergangenen Wochenende führte das Karatecenter unter der Leitung von Jenny Breimaier, Fabian Kühne und Matilda Bäni das 12. Samichlausturnier durch.
Dieses Jahr meldeten sich aussergewöhnlich wenig Kinder an, was aber der Begeisterung der Teilnehmenden keinen Abbruch tat und so ein erlebnisreiches und verletzungsfreies Turnier durchgeführt werden konnte. Ich hoffe, dass alle viel Spass hatten und dabei auch noch viel lernen konnten. So schnupperten doch einige zum ersten Mal Wettkampfluft und erlebten hautnah einen Turnierbetrieb mit. Andere hatten gemerkt, dass es doch nicht ganz so einfach ist eine Medaille zu erreichen und etwas Konzentration dazugehört. Für viele war es aber ein freudiges Erlebnis zu bemerken, dass durch viel Üben und ausdauerndes Training eine Medaille erkämpft werden kann. Nicht aufgeben, immer weiter machen. BRAVO, BRAVO. :-))))
Am Abend nach den Siegerehrungen gab es noch kurze Infos und nach dem hart umkämpften Hammerspiel konnte sich die ganze Meute mit Pizza stärken um danach müde und zufrieden mit dem Film Cocco den Tag ausklingen zu lassen.
 
Einen Dank geht an alle KuchenspenderInnen, an die HelferInnen und SchiedsrichterInnen die an diesem Samstag mitgewirkt haben. 

zur Fotogalerie Samichlausturnier 2018

Samichlausturnier 2018

Samichlausturnier 2018

 
Das nächste Samichlausturnier findet voraussichtlich am Samstag, 7. Dezember 2019 statt. 

Herzliche Gratulation zu bestandenen J+S Experten Prüfung 2018

an Raphael Iseli, Nicola Iona und Nicola Gualtieri

Alle drei Teilnehmer aus dem Karatecenter bestanden das Weiterbildungsmodul 2 der J+S Weiterbildung in Magglingen.
Vom Freitag, 23. - 25. November 2018 besuchten Raphael Iseli, Nicola Gualtieri und Nicola Iona das letzte Modul der Weiterbildung inklusiv Prüfung unter der Leitung des J+S Verantwortlichen des SKF ( Swiss Karate Federation) Thomas Hertig und dem J+S Experten und Modulleiter Simone Posavec.

Für das Karatecenter Reto Kern ist die Ausbildung der Trainer auf nationaler Stufe sehr wichtig. Kommt es doch an diesen Weiterbildungen auch immer wieder zu grossem Wissensaustausch unter den Trainer und TrainerInnen. So zum Beispiel ist es interessant zu hören wie andere Dojos mit Herausforderungen beim Karateunterricht umgehen und diese lösen. Ich bin überzeugt, dass das Karatecenter Reto Kern so eine hohe Qualität an Trainings für alle Kinder bieten kann. Zusätzlich geben Prüfungen auch die Möglichkeit für die Absolvierung der J+S Expertenausbildung oder die Ausbildung zum Trainer Leistungssport Swiss Olympic.

Die Prüfung umfasste 3x 1 Stunde schriftliche Prüfung über die Themen: pädagogisches Konzept, methodisches Konzept und sportmotorisches Konzept inklusiv Planungsmodul. Zusätzlich führten die Modulleiter Thomas Hertig und Simone Posavec das Eignungsgespräch mit jedem Kandidat durch.

Ich freue mich sehr über die bestandenen Prüfungen und bin überzeugt, dass die drei ihr neu erlerntes Wissen und Erfahrungen mit grosser Motivation in ihre Trainings einbauen werden. Weiter so :-))

J+S Weiterbildung 2018

SWKO TK Lehrgang/Workshop vom Samstag 24. November 2018

in Flawil

Die SWKO hatte an der Delegiertenversammlung 2018 entschieden die Dan-Prüfungen und den offiziellen TK-Lehrgang in den Sensei Arakawa Lehrgang von Ende Oktober zu verschieben. Dieser hatte Mislim Imeroski in Flawil organisiert. ( siehe: Bericht Sensei Arakawa) Dadurch fiel der 5-6 stündige TK-Lehrgang, so wie ihn die SWKO in den vergangenen Jahren durchgeführt hatte, aus.
So entstand die Idee in der TK, unter der Leitung von Reto Kern, zu einem kleinen aber feinen Workshop für Dojoleiter, Assistenztrainer und Träger des 1. Kyu, welche im 2019 eine Dan Prüfung ablegen möchten. In drei Stunden wurden wichtige Checkpunkte, Karate- und Wado Prinzipien gelehrt, um bei den Mitgliedern eine gute Verbesserung ihrer Techniken zu erzielen um eine erfolgreiche Dan Prüfung zu bestehen.
Da man in drei Stunden nicht alles durchnehmen kann, entschied sich die TK an diesem Workshop für das Thema Hüfteinsatz bei Junzuki, Junzuki no tsukomi, Tobikomizuki und Nagashizuki. Bei der Kata wurde Chinto unter die Lupe genommen und den 1. Teil der Seishan. Am Schluss bei den Partnerübungen die Nummern 5, 4 und 3 der Kihon Kumite. 
Nach dem Abgrüssen, den Fotos und der Feedbackrunde, konnten alle mit mehr Wissen nach Hause fahren. Nun liegt es an jedem einzelnen Teilnehmer und Teilnehmerin selbst, dieses Wissen praktisch im Dojo umzusetzen, zu üben und an den Techniken zu feilen.
Mislim Imeroski und Reto Kern freuten sich, dass die Teilnehmenden soviel Interesse zeigten um sich weiterzubilden.

Die TK stellt zwei Ziele fürs Jahr 2019 vor, welches im 2019 vermehrt trainiert wird. Das sind:

1. Ziel : Positionen; korrekt und stabil
2. Ziel : Entspannung / Spannung

das dritte Ziel wurde von den TeilnehmerInnen selbst bestimmt:

3. Ziel : Präzision

Nun wird sich die TK einige Gedanken machen um die Trainings so zu gestalten und Inputs abzugeben, damit diese Ziele erreicht werden können.
Das nächste Training der TK findet am Samstag, 9. März 2019 im Karatecenter in Kreuzlingen statt.
Mislim Imeroski und Reto Kern freuen sich schon jetzt auf ein lehrreiches Jahr 2019.
Weitere Termine findet ihr im Kalender des Karatecenters oder auf www.swko.ch

  • TK Ausbildungslehrgang 1
  • TK Ausbildungslehrgand 2018

     

    Zwei Highlights im Jahr 2018 am gleichen Wochenende

    46th Wado Kai Europacup 2018 in Santarém / Portugal und die SKF Schweizermeisterschaft in Aarberg

    46th Wado Kai Europacup 2018 in Portugal Santarém am 17.11.2018
    2. Platz André Da Silva Kumite U14 -50kg
    3. Platz Tamara Satzinger Kumite U14 -50kg
    3. Platz Tamara Satzinger Kata U14
    3. Platz Jason Witzig Kata U21

    • Bericht vom 46th Wado Europacup 2018 von Gabriele De Santis
      • Wado Kai Europacup in Portugal 2018

        Wado Kai Europacup in Portugal 2018

      • Wado Kai Europacup in Portugal 2018

        Wado Kai Europacup in Portugal 2018

      • Wado Kai Europacup in Portugal 2018

        Wado Kai Europacup in Portugal 2018

      • Wado Kai Europacup in Portugal 2018

        Wado Kai Europacup in Portugal 2018

      • Wado Kai Europacup in Portugal 2018

        Wado Kai Europacup in Portugal 2018

      SKF Schweizermeisterschaft in Aarberg vom 17. und 18.11.2018
      2x Gold, 2x Silber, 5 x Bronce, 5x5. Platz

      Schweizermeister:
      Niklas Barth Kumite U18 +76kg (PMS)
      Adrian Pfaffeneder Kumite U16 -57kg
      Silbermedaille:
      Keara Thomaidis Kumite U16 -54kg (NET)
      Team Kata U14 (Riley Frischknecht, Marius Müller, Benjamin Zurlinden)
      Broncemedaille:
      Marius Müller Kumite U12 -39kg
      Lea Huber Kumite U16 -47kg (NET)
      Lea Huber Kata U16 (NET)
      Leana Häberli Kata U13 (NET)
      Seraina Zurlinden Kata U12 (NET)
      5. Platz
      Marius Müller und Riley Frischknecht Kata 10 Jahre
      Benjamin Zurlinden und Riley Frischknecht Kumite U12 -32kg
      Samira Iona Kumite U14 +48kg
      Ramon Scherb Kumite U18 -68kg
      Matilda Bäni Kumite U18 +59kg (PMS)

      Nach den super Erfolgen im 2016 und 2017 wussten wir alle, dass wir das kaum mehr überbieten können. Dieses Jahr fand am gleichen Wochenende wie die SM der Wado Kai Europacup in Portugal statt – so konnte z.B. Tamara Satzinger ihre zwei Titel an der SM nicht verteidigen.Trotzdem haben wir mit diesen Medaillen ein gutes Resultat erreicht und schauen zuversichtlich in die Zukunft, da sich die jungen Wettkämpfer wie Marius Müller, Riley Frischknecht und Benjamin Zurlinden super eingesetzt haben. Weiter stehen schon die nächsten neun Jährigen in den Startlöchern für die SKL Turniere. Eine super Leistung erreichte Niklas Barth im 2018, der alle drei SKL Turniere und die SM gewinnen konnte. Niklas ist der erste Kämpfer des Karatecenters, der das erreicht hat. Herzliche Gratulation!
      Einen grossen Danke an die Coaches Dejan Pavlovic (Samstag und Sonntag) und Raphael Iseli und Nicola Iona (am Samstag) für ihre Hilfe an der SM und an Gabriele DeSantis und Mario Raccaniello für ihre Coachleistungen am Europacup! 

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

      • SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        SKF Schweizermeisterschaft Aarberg 2018

        Wado Karate Lehrgang mit Sensei Arakawa Takamasa 6. Dan JKF

        mit Ehrung von Mario Racaniello und anschliessender Dan Prüfung

        Der zweitägige Lehrgang mit Sensei Arakawa Takamasa 6. Dan JKF in Flawil bot ein breites Spektrum aus Karatetechniken, Katas und Partnerübungen. Die Mitglieder des Karatecenters, welche diesen Lehrgang besuchten, konnten somit sicherlich viele interessante und lehrreiche Inputs mit nach Hause nehmen und behalten diesen Lehrgang in guter Erinnerung.
        Am Sonntag bestand Monica Arp die Prüfung zum 1. Dan Schwarzgurt, welche im Anschluss an den Lehrgang abgenommen wurde. Ganz herzliche Gratulation zur bestandenen Prüfung.
        Zusätzlich wurde Mario Racaniello den längst verdienten 4. Dan Japan Wado Kai von Daniel Humbel verliehen. Wer am Lehrgang mit dabei war, hat gehört was er in den über 40 Jahren praktizierendem Karate alles geleistet hat. So führte Mario über 30 Jahre seine Karateschule, war unter anderem Gründungsmitglied der SWKO, organisierte über 20 Jahre bis zu 2 Turniere pro Jahr, war 5 Jahre Schiedsrichter im SKF, organisierte das erste Otsuka Gedenkturnier in Kreuzlingen und leistet auch heute noch viele Einsätze.
        Für diese Ehrung gratuliere ich Mario ganz herzlich.
        zur Fotogalerie

        • Arakawa Lehrgang 2018

          Arakawa Lehrgang 2018

        • Arakawa Lehrgang 2018

          Arakawa Lehrgang 2018

        • Arakawa Lehrgang 2018

          Arakawa Lehrgang 2018

        • Arakawa Lehrgang 2018

          Arakawa Lehrgang 2018

        • Monica Arp und Reto Kern

          Monica Arp und Reto Kern

          7. Trainingslager in Rossfall bei Urnäsch

          ein super Lager von A bis Z !

          Von Montag 8. bis Freitag 12. Oktober trainierten 21 Karatekas unter der Leitung von Simone Schreiner und mir in Rossfall bei Urnäsch. Es war bereits das 7. Trainingslager welches ich organisiert hatte. Vier davon fanden in den Eggbergen bei Flüelen statt und nun schon zum dritten Mal in Rossfall. Mit den 21 Kindern, gegenüber den 43 von letztem Jahr, war es ein sehr ruhiges und überschaubares Herbstlager. Auch blieben wir dieses Jahr mit Krankheiten verschont, obwohl zwei krankheitshalber erst später zu uns kamen.

          Die grosse Veränderung war natürlich, dass wir nicht mehr selber kochen konnten und darum auch das Lager teurer wurde. Vroni Zellweger kochte jedoch hervorragend, mit viel Engagement und wir alle genossen das Essen so wie in jedem Lager. Dieses Jahr gab es auch wieder Nutella, was die meisten Kinder sehr schätzten und uns mit ihrem überaus grossen Nutella-Genuss zeigten, dass sie Nutella lieben. 😊

          Einen grossen Dank geht an Theo Thomaidis, der uns alles Material und Taschen zum Lager fuhr und am Freitag pünktlich auch wieder abholte. Solche Einsätze von Eltern sind natürlich mega lieb. Danke Theo.

          So ging es am Montagnachmittag nach dem Bezug der Zimmer und dem Verlegen der Matten mit dem 1. Training los. Das Thema in diesem Lager war die Kata Bassai welche in fast allen Trainingseinheiten mit einbezogen wurde. Sei es bei den Fausttechniken wie auch bei den Beintechniken. Zusätzlich unterrichtete Simone die Kata Wanshu und einigen Kinder die Shotokan Version dieser Kata, die Kata Empi.

          Am Mittwoch ging es bei schönstem Wetter auf die traditionelle Wanderung und wie immer zuerst sehr lange, sehr steil den Berg hinauf. Während diesem Aufstieg kam mir eine Idee, welche ich gleich in der nächsten Pause mit den Kindern übte. Am Anfang war es für die Kinder unverständlich was ich da von ihnen wollte. Doch einige Kinder merkten sehr schnell und zum Schluss kamen alle darauf, dass wir die Kihon Kata auf ein Kommando in einer Sekunde machen können. Das heisst: Kihon Kata in einer Sekunde: Somit die schnellste Kata der Welt. 😊 Bei der Alphütte stärkten wir uns mit dem mitgebrachten Mittagessen und danach ging es weiter in Richtung Schwägalp. Einige Kinder rollten wieder die Wiese hinunter und merkten, dass es doch einige stachlige Blumen in dieser Wiese hatte. Gell Ben!

          Auf der Passhöhe angekommen konnten wir dem Postauto nur noch zuschauen wie es abfuhr. So hatten wir 1 Stunden Zeit das Glace, welches uns Alejandros Vater offerierte, bei schönstem Sonnenschein zu geniessen. Nuria winkte noch allen Autofahrer und Restaurant Besucher zu und freute sich, dass weit über 30 Leute zurückwinkten. Das animierte andere von uns zum Winken so, dass ein Lastwagenfahrer die Drehlichter einschaltete und noch kräftig auf das Horn stand und ein Töffahrer sogar veranlasste, dass der Beifahrer aufstand und uns zujubelte. Ein grosses Gelächter war da natürlich bei allen. Am Abend gab es Bratwurst vom Grill und einen Film, der über das Eishockey und dem Teamgeist handelte: The Mighty Ducks. Jeden Abend, wie auch an diesem Abend, erzählte Simone uns eine 30 Minuten Geschichte. Mit ihrer ergreifender Stimme und Gestik zog sie uns ZuhörerInnen schnell in den Bann , so dass sich alle Kinder am Ende bereits auf die nächsten Abenteuer der Gute-Nacht-Geschichten freuten .Toll gemacht Simone!

          Am Donnerstag und Freitag trainierten wir wieder sehr viel und hart. Am Donnerstagabend wollten die TeilnehmerInnen noch im Dojo übernachten was sie auch durften. Vor dem Einschlafen gab es aber wieder viel abenteuerliches von Simone zu hören und anschliessend wurde der Abend mit einer wilden Kissenschlacht und einem Zweikampf auf der Bank beendet.

          Am Freitagnachmittag nach dem letzten Training, den letzten Fotos und Videos und den Kämpfen beendete ich das 7. Trainingslager für die Kinder. Danach ging es ans Packen und Aufräumen was alles in allem nicht viel länger als 1 Stunde dauerte und die Kinder vollgepackt mit neuen Erlebnissen und Erfahrungen nach Hause konnten.

          Herzlichen Dank auch an Nicole Frischknecht für ihre Arbeit bei den polysportiven Tätigkeiten und ihre wertvolle Unterstützung.

          22.10.2018, Reto Kern

          • Herbstlager Rossfall 2018
          • Herbstlager Rossfall 2018
          • Herbstlager Rossfall 2018
          • Herbstlager Rossfall 2018
          • Herbstlager Rossfall 2018

            Jetzt ein Probetraining vereinbaren