Champions Cup Konstanz 2017

in der Schänzle Halle

Am Samstag 1.Juli trafen sich einige Kids mit ihren Eltern aus dem Karatecenter Reto Kern bei der Schänzle Halle in Konstanz. Dort fand der alljährliche Champions Cup Konstanz statt. Trotz Höhen und Tiefen auf und neben den Tatamis beendete das Karatecenter Reto Kern das Turnier sehr erfolgreich.
1.Platz: Max Wetzstein Parcours; Lara Hofstetter Kumite am Ball; Tamara Satzinger Kumite; Marius Müller Kata
2.Platz: Maxime Schreiner Parcour; Max Wetzstein Kumite am Ball; Marius Müller Kumite; Lara Hofstetter Kumite; Gina Pelladoni Kata
3.Platz: Eric von Klass Parcour; Riley Frischknecht Parcour; Marius Müller Kumite am Ball; Riley Frischknecht Kumite; Melissa von Klass Kata; Philipp Satzinger Kata; Lars Köhler Kata


Ein grosses Dankeschön auch an unsere Juniorcoachs, Coachs und Eltern.

Champions Cup Konstanz 2017

Champions Cup Konstanz 2017

Championscup in Hard

Es gab Silber in der Kategorie U18 +76kg für Massimo Salvati am Champions-Cup in Hard (Österreich), diesen Samstag, den 25. Januar 2014.

Letzes Jahr hatte Massimo Salvati das Turnier im Vorarlberg gewonnen. Diesmal "nur" die Silbermedaille, das genügt Massimo Salvati nicht. Trotzdem darf Massimo Salvati mit seiner Leistung zufrieden sein. Drei Runden gewonnen, den amtierenden Deutschen-Meister Wladimir Terengi mit 7:1 geschlagen und das Finale mit 4:1 Schiedsrichterstimmen verloren, das muss man zuerst einmal können.

Das Karatecenter Reto Kern gratuliert ganz herzlich.

Erfolge beim Championscup in Hard

Gold für Massimo Salvati U16 +70kg und Silber für Mirjana Milosevic U21 +60kg am Championscup in Hard (A)

Der Championscup ist für viele Wettkämpfer jeweils das Startturnier für die Saison und wird auch als letztes Vorbereitungsturnier vor der Jugend/Junioren EM genutzt. Darum ist das Niveau dieses Turniers sehr hoch. 14 Nationen waren am Start und 500 WettkämpferInnen wurden maximal für dieses Turnier zugelassen.

Nach dem Schweizermeistertitel von Massimo Salvati im November 2012 (U16 -70kg) und der Bronzemedaille von Mrijana Milosevic November 2012 war ihr Coach Reto Kern sehr gespannt, wie der Start in die neue Saison 2013 am Championscup gelingen wird. Massimo Salvati, der die NET (Nationale Elitesportschule Thurgau) in Kreuzlingen besucht, konnte sich zusammen mit seinem Karatelehrer und Stützpunkttrainer Reto Kern sehr gut auf den Wettkampf vorbereiten. Fehler, die 2012 gemacht wurden konnten analysiert und verbessert werden. Im ersten Kampf konnte sich Salvati gegen den Deutschen Meister Wladimir Terengin messen und schlug ihn mit schnellen, zielgenauen Kontertechniken 6:4. Auch im Finalkampf gegen den amtierenden österreichischen Landesmeister Lazarevic Bozo, konnte sich Salvati sehr gut auf den Gegner einstellen. Salvatis Stärke ist seine grosse Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit.
Er ging kurz nach dem Start 1:0 in Führung, liess dem Österreicher keine Chance und gewann das Finale 4:1.

Mirjana Milosevic, angespornt von Massimos Goldmedaille, erkämpfte sich in der ersten Runde gegen die Deutsche Yildirim Meryem ein 0:0. Aufgrund ihres variantenreichen, aktiven Kampfes, entschieden die Schiedsrichter den Kampf für sie. Im zweiten Kampf gegen eine Schweizerin verlief es ähnlich. Nach einem 1:1 fiel der Schiedsrichterentscheid wieder für sie. Im Finale gegen die Deutsche Meisterin Lena Ribguth geriet sie zuerst 0:2 in Rückstand. Drei Sekunden vor Schluss konnte Milosevic durch einen schnellen, gezielten Fusstritt auf 3:3 aufholen. Die Routinierte Wettkämpferin aus dem deutschen Nationalkader erkämpfte sich in der letzten Sekunde doch noch einen Punkt und sicherte sich so den Sieg. Reto Kern ist mit der Goldmedaille von Massimo Salvati und der Silbermedaillie von Mirjana Milosevic hoch zufrieden und freut sich auf eine spannende und herausfordernde Wettkampfsaison.

Jetzt ein Probetraining vereinbaren