Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche - Selbstbewusstsein stärken Karate für Kinder und Jugendliche ist ein wertvoller Beitrag zur Bildung der Persönlichkeit. Im Karatecenter wird grossen Wert auf Teamfähigkeit und gegenseitige Unterstützung gelegt. Jedes Kind, jeder Jugendliche bewältigt die Lernziele in seinem eigenen Tempo. Respekt und Achtung vor dem Partner sind wichtige Bestandteile des Trainings.

Die Kinder und Jugendlichen entwickeln im Training ein besseres Körpergefühl, erlangen Fertigkeiten, lernen Regeln zu akzeptieren und Rücksicht zu nehmen und nicht zuletzt Sicherheit und Selbstvertrauen. Auf spielerische Art wird Freude an der Bewegung erworben. Kinder und Jugendliche, die überaktiv sind, können ihren Bewegungsdrang kontrolliert ausleben. Zurückhaltende Kinder und Jugendliche werden sicherer und aktiver.

Die Trainings werden in zwei Gruppen unterteilt :
Kids 1: 7 - 10 Jahre / Weiss- bis Orangegurt ;Training von Montag bis Donnerstag, jeweils von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr.
Kids 2: 9 - 13 Jahre / Grün- bis Braungurt ; Training von Montag bis Donnerstag, jeweils von 17.45 Uhr bis 18.45 Uhr

Bestandteile des Trainings

Grüssen

Das Training beginnt mit der Begrüssung und endet mit der Verabschiedung. Die Bedeutung der Begrüssungszeremonie: Es ist der Zeitpunkt sich zu sammeln und die Ruhe und Konzentration zu finden, um ein lehrreiches Training zu absolvieren. Das Grüssen zeigt den Respekt gegenüber dem Trainer und den andern Kindern.

Aufwärmen

Das Aufwärmen besteht aus verschiedene Elementen zur Schulung der Koordination, Kraft, Geschicklichkeit und Ausdauer. Auch beim Spielen können Muskeln aufgewärmt und Gelenke mobilisiert werden.

Grundschule

In der Grundschule – japanisch Kihon - werden die einzelnen Kampftechniken geübt. Sie ist die Grundlage für jede Kampfsportart und wird in jedes Training eingebracht. Wer eine gute Grundschule gelernt hat, dem fällt im Karate alles leichter. Partnerübungen Hier lernen die Kinder die Techniken anzuwenden, die sie beim Kihon-Training gelernt haben. Sie lernen die Techniken zu kontrollieren und die Distanz der eigenen Techniken einzuschätzen. Sie lernen dabei gemeinsam eine Aufgabe zu lösen.

Grundsätzlich bedeutet regelmässiges Karatedotraining:

  • mehr Selbstvertrauen
  • weniger Haltungsschäden
  • bessere Konzentration, Reaktion
  • Koordinationsförderung
  • Gleichgewichtsfähigkeit
  • Orientierungsfähigkeit
  • Rhythmisierungsfähigkeit
  • Differenzierungsfähigkeit
  • Abbau von Aggressionen durch körperliche Anstrengungen
  • ausgewogene Kondition
  • überdurchschnittliche Beweglichkeit
Jetzt ein Probetraining vereinbaren